Hospizforum 2: Jenseitsvorstellungen in den Weltreligione

Vortrag und Diskussion

Jenseitsvorstellungen in den Weltreligionen:

»Sind wir nicht alle Pilger auf der Reise – aber wohin geht die Reise?«

Menschen in allen Völkern, Kulturen und Religionen denken über ein letztes Ziel des Lebens, über ein Jenseits nach und versuchen, in einer bildhaften, metaphorischen Sprache darüber Aussagen zu machen.Dabei stellen die einzelnen Religionen unterschiedliche Antworten bereit, wie man mit Sterben und Tod umgeht und wie die Jenseitshoffnungen konkret aussehen.

In diesem Vortrag werden die Antwortversuche unterschiedlicher Religionen dargestellt: nicht nur der drei vorderorientalischen Schwesternreligionen Judentum, Christentum und Islam, sondern auch die der östlichen Religionen, etwa Hinduismus, Buddhismus und Daoismus. Alle verstehen den Tod als Grenzüberschreitung in etwas Neues hinein, als Brücke an ein anderes Ufer, als Tor zu neuem Leben.

Referent:  Herman-Josef Frisch  geboren 1947, Pfarrer i.R.Hermann Josef Frisch

                  Autor vieler Bücher in den Bereichen Religionspädagogik,

                  Gemeindearbeit, theologische Erwachsenenbildung und Religionswissenschaft.

Termin:      7. März 2019

Zeit:           18:00 Uhr

Ort:            Bestattungshaus Krisinger, Theresienhöhe 3, 50354 Hürth-Hermülheim

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok