20 Jahre Hospiz Hürth e.V.

20 Jahre Hospiz huerth

 

Folie2Die Erfahrungen in der Sterbebegleitung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase gleichen nicht selten den zu Ende gehenden Klängen eines Musikstücks.

Annelie Keil schreibt in ihrem Buch 'Das letzte Tabu':

„Der Sterbende selbst komponiert die Schlussmelodie, setzt die letzten Farbtupfer in sein Lebensbild und schweigt über das, was ungesagt bleiben soll.

Was uns am Ende des Lebens bewegen wird, wissen wir letztlich nicht ...“

Mit großem Respekt vor dieser Selbstbestimmung und Individualität eines jeden Lebens und Sterbens begleiten wir nun seit 20 Jahren Menschen in ihrer letzten Lebensphase.

Wir möchten Sie in unserem Jubiläumsjahr 2018 zu allen Veranstaltungen sehr herzlich einladen!

 

 

Dritter Abend der spirituellen Lieder in Hürth

Singen2

 

An diesem Abend können Sie gemeinsam mit dem Chor von Chorleiter Dieter Wienand spirituelle Lieder singen. Es werden meditative Impulse gegeben und Stille wird erfahrbar gemacht. Ausserdem erwarten wir weitere musikalische Gäste.

Stimmen Sie mit ein und erleben Sie die Kraft und die befreiende Wirkung des Gesangs!

Wir freuen uns über eine Spende zu Gunsten von Hospiz Hürth e.V.

 

Termin: Freitag, 12. Oktober 2018

Zeit:      19:00 Uhr

Ort:       Evangelische Kirche Hürth

             Martin Luther King-Kirche, Villering 38, Hürth

 

Hospizforum 2: Grenzen des Erträglichen?

Leben zwischen Resilienz und Widerstand.

 

baumEs gibt Menschen, die scheinbar nichts „aus der Bahn wirft“,  in schmerzlichen Verlusten, bei schwerster Erkrankung, selbst in der letzten Lebensphase, dem Sterben. Sie lassen sich von widrigsten Umständen erschüttern, aber nicht zerbrechen. Was steckt hinter dieser Fähigkeit, sich letztlich nicht unterkriegen zu lassen, der „Trotzmacht des Geistes“ (V. Frankl)?

 

Die Resilienzforschung zeigt, dass die Psyche eine Art Schutzschirm besitzt, die den Menschen widerstandsfähig(er) und krisenfest(er) machen kann. Der Kern der Resilienz („something underneath“) ist trotz der Erfahrung von Brüchen das Vertrauen in die Fähigkeit, sein Leben gelingend leben und vollenden zu können. Säulen dieses Vertrauens sind u.a.:

 

„Bewältigungs“orientierung; Verlassen der Opferrolle; Akzeptanz; Verantwortung übernehmen; Aktive Lebensplanung.

 

Ob Menschen mit natürlicher Fähigkeit zur Resilenz geboren werden oder das Glück haben, dass ihre Nährquellen für Selbstsicherheit gefördert wurden, lässt sich nicht beantworten, wohl aber die Frage, ob es Resilienz im Umgang mit progredienter Erkrankung gibt, was sie ausmacht und ob sie vom behandelnden Team gestützt oder gefördert werden kann.
 


 

Referentin: Monika Müller M.A. Fachbuchautorin, Therapeutin, Supervisorin, Fortbildnerin, Herausgeberin des Fachmagazins "LEIDfaden" (Vandenhoeck & Ruprecht)

Termin:      Freitag 23. November 2018

Zeit:           16:00 Uhr

Ort:            AOK Gebäude; Luxemburger Straße 323-325; 50354 Hürth

 Gedenkfeier im November 2018

 Engelbild klein von Rita

 Wenn der Geist den Körper verlässt,

wird die Seele als Engel geboren.



  

 Liebe Angehörige und Ehrenamtliche,

wir laden Sie ein,

mit uns an Menschen

im Umkreis von HOSPIZ HÜRTH,

zu denken von denen wir

Abschied nehmen mussten.

  

Unser Gedenken findet statt

am Freitag, dem 9. November 2018

um 18:00 Uhr

in der evangelischen Friedenskirche

Martin-Luther-Str. 12

50354 Hürth-Efferen

  

Sie und die Ihren sind

herzlich willkommen !

Im Anschluss laden wir Sie bei Tee und Gebäck ein,

miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ihre 

Anja Kurth

Christiane Schattmann-Arenz

Heribert Müller

Dieter Steves



           Filmabend im "Berli" in Hürth-Berrenrath          Berlikino-2Berlikino-1

Film:       The Broken Circle
 

Termin:   
Sonnatag, 02. Oktober 2018
 
Ort:         50354 Hürth-Berrenrath, Wendelinusstraße 45-49, Berli-Theater
 

Wir laden alle Mitglieder und Ehrenamtlichen herzlich dazu ein. Kartenvorbestellungen erbeten im Hospizbüro, per Telefon oder E-Mail

 
broken circle 1
Inhalt:

The Broken Circle: Packende Liebesgeschichte eines unkonventionellen Paares, das mit der Krebserkrankung der Tochter fertig werden muss.

Didier besucht das Tattoo-Studio von Elise. Der Cowboy spielt Banjo in einer Bluegrass-Band, ist überzeugter Atheist, die coole Blondine erweitert stetig ihre Tätowierungen und ist gläubig. Spontan besucht sie den Auftritt seiner Band, zu dem er sie eingeladen hat. Sie verlieben sich. Elise zieht zu ihm, wird schwanger. Nach dem ersten Schock beginnt Didier mit der Renovierung des Hauses für die kleine Familie. Dann erkrankt Tochter Maybelle an Krebs. Das Paar steht ihr zur Seite, begleitet sie ins Krankenhaus.

Ein unkonventionelles Paar muss mit der Krebserkrankung der Tochter fertig werden. Packende Liebesgeschichte nach Theatervorlage, die zwischen träumerischer Leichtigkeit und herzzerreißender Dramatik schwankt.

 

 


Laufzeit: 112 Min.

 

 

Ausklang des Lebens

 

Benefizkonzert der Chöre:Benefitzkonzert

Chorisma

Tonart

Silvestersingers

zugunsten des Hospiz Hürth e.V.

 

Sonntag, 23. September 2018

17 Uhr

St. Severin, Hürth-Hermülheim

Severinusstraße 60a

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok