Gesprächskreis für Trauernde 

Sie haben einen geliebten Menschen verloren. Dies hinterlässt eine tiefe Spur in Ihrem Leben. Wenn ein Mensch stirbt, "dürfen" die Weiterlebenden trauern. Trauer ist normal und Trauerreaktionen sind ganz natürlich.

Sind Sie mit Ihrer Trauer häufig allein? Drohen Sie manches Mal darin unterzugehen oder fühlen Sie sich von anderen nicht richtig verstanden?

Wir möchten Ihnen in dieser Zeit Hilfen anbieten:
- Zusammentreffen mit Menschen, die Ähnliches erlebt haben
- Zeit für Erinnerung und Austausch
- Begleitung finden, die den Umgang mit der eigenen Trauer erleichtert
- Wiederentdecken des Lebens in einer veränderten Umwelt.

Für die Teilnahme an diesem strukturierten und geführten Gesprächskreis ist es sinnvoll, von Anfang bis Ende dabei zu sein.

Der Verlust sollte mindestens ein halbes Jahr zurückliegen.

Ein Aufnahmegespräch ist erwünscht.

 

Der Gesprächskreis 2022/2023 beginnt am

 

Montag, 7. November 2022 

 

Er wird in Kooperation mit Hospiz Brühl e.V. durchgeführt und findet dieses Jahr in Hürth statt:

Pfarrsaal St.Severin in Hürth-Hermühlheim, Severinusstraße 61-63, 50354 Hürth.

Bitte melden Sie sich gerne beim Hospiz Hürth e.V. unter der Telefonnummer:

02233- 98 58 930 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dies sind die weiteren Termine:

 

21.11., 5.12., und 19.12.2022,

sowie

9.1., 23.1., 6.2., 27.2., 13.3. und 27.3.2023

Der Gesprächskreis wird geleitet von Ute Reichl, Diplom-Sozialpädagogin und systemische Familientherapeutin und Romy Kohler, Master Palliative Care und Trauerbegleiterin (TID).

Teilnehmerzahl: höchstens 10 Personen

Kostenbeitrag: 50 Euro

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldeschluss: 28. Oktober 2022

Trauerbegleitung

Schweres HerzAuch nach dem Tod sind wir für die Angehörigen da. Durch das Angebot einer individuellen Trauerbegleitung in Gruppen oder in Einzelgesprächen bietet Hospiz Ihnen Hilfestellungen an, damit Sie für Ihre ganz persönliche Trauer einen angemessenen Platz in Ihrem Leben finden können.

Einzelbegleitungen

ahorn rot gegen lichtWenn ein nahestehender Mensch gestorben ist, wenn die Lebensplanung völlig durchkreuzt wurde, wenn trotzdem der Alltag weiterlaufen muss, wenn eben das Chaos der Trauer in Ihr Leben eingebrochen ist, wenn Sie persönliche Begleitung bei sich Zuhause wünschen, melden Sie sich bitte bei uns im Hospizbüro.

Der offene Trauertreff findet an zwei Orten statt!kreuz mit rose

"Bedenkt: den eigenen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod der anderen muß man leben"       Mascha Kaléko   

Dazu sind alle herzlich eingeladen, die um einen nahestehenden Menschen trauern und sich in Ihrer Trauer manchmal allein oder auch nicht verstanden fühlen. Bei einer Tasse Kaffee können Sie sich mit anderen austauschen, die sich in gleicher Situation befinden. Es wird geredet, diskutiert und gelacht. Sie dürfen aber auch Ihren Tränen freien Lauf lassen. Sie können so oft kommen, wie Sie möchten. Die Teilnahme verpflichtet zu nichts und ist kostenfrei.

 

Haben Sie Mut. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Hier sind Sie nicht alleine.

Hier treffen Sie andere Menschen in ähnlichen Situationen.

Hier können Sie darüber sprechen, wie Sie sich gerade fühlen .

Hier treffen Sie verständnisvolle Begleiterinnen.

Hier verpflichten Sie sich zu nichts, Sie können kommen und gehen, wann Sie wollen

 


Termine 2021 im Pfarrhaus St. Mariä Geburttrauertreff.efferen

Der Trauertreff findet an jedem ersten Mittwoch im Monat in der Zeit von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr im Pfarrhaus der katholischen Kirche St. Mariä Geburt, Frongasse 8 in Hürth-Efferen statt. Eine Anmeldung ist nach Maßgabe der Corona-Schutzbestimmungen unter der Telefonnummer 02233-978386 (Frau Ute Kronberg) erforderlich.

5. Januar / 2. Februar / 2. März / 6. April / 04. Mai / 1. Juni

6. Juli / 3. August / 7. September / 5. Oktober / 2. November / 7. Dezember

 

 

Termine 2022 im Cafe Goldigtrauertreff.goldig2

An jedem dritten Mittwoch im Monat findet der Trauerftreff im Cafè Goldig, Friedrich-Ebert-Straße 38, (Otto-Räcke-Platz am Bürgerhaus) in Hürth-Hermülheim statt.
Eine Anmeldung ist nach Maßgabe der Corona-Schutzbestimmungen unter der Telefonnummer 02233-72171 (Frau Rita Bernards-Jung) oder 02233-9858930 (Hospizverein Hürth) erforderlich.

20. April / 18. Mai / 15. Juni / 20. Juli / 1. August / 21. September jeweils 17 Uhr - 19 Uhr
19. Januar / 16. Februar / 16. März / 19. Oktober / 16. November / 21. Dezember jeweils 10 Uhr - 12 Uhr

NEUE ANGEBOTE FÜR TRAUERNDE!!!

Gesprächsangebot auf einer Friedhofsbank

gemeinsam verweilen, reden, zuhören, schweigen

14. April / 12. Mai / 9. Juni /14. Juli / 11. August / 8. September / 13. Oktober /10. November / 8. Dezember jeweils Donnerstag von 15 Uhr - 16 Uhr auf dem Friedhof in Hürth-Efferen, Haupteingang

1. Februar / 1. März / 5. April / 3. Mai / 7. Juni / 5. Juli / 2. August / 6. September / 4. Okober / 8. November / 6. Dezember jeweils Dienstags von 14:30 Uhr - 15:30 Uhr auf dem Friedhof in Alt-Hürth, Haupteingang

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Trauer(n) in Bewegung

In Bewegung sein, ein Stück Weg gemeinsam gehen, sich austauschen, ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen...die ist an jedem zweiten Samstag mit gehfreudigen Trauerbegleiterinnen möglich. Anmeldung erbeten bei Kirsten Hoznagel 01520-6224378

Treffpunkt: Hospiz Hürth e.V., Luxemburger Straße 358, 50354 Hürth

Die Termine werden noch nachgeliefert!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.